Kaum ein Ereignis in der deutschen Nachkriegsgeschichte ist so bedeutend und hat so viele Emotionen ausgelöst wie der „Mauerfall“ am 9. November 1989 in Berlin. Das ist nun 30 Jahre her. Die Hintergründe dieses historischen Ereignisses, ja dieses Wunders sind in den letzten Wochen nicht nur in den Medien präsent gewesen, sondern auch wir am A-E-G sind in den unterschiedlichsten Jahrgangsstufen und Fächern darauf eingegangen. So haben die Schüler durch Jugendbücher, Filmnachmittage, eine Exkursion nach Mödlareuth und in den verschiedenen Fächern viele Fakten und Daten zum Leben in der DDR und zur Wendezeit erfahren. Um diese Information mit Leben zu füllen und auch die emotionaleWeiterlesen …

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls begrüßte der Schulleiter, OStD Günther Schmalisch, eine große Zahl an Gästen, die der Einladung zu einem Erinnerungsabend in die Aula des Oettinger Gymnasiums gefolgt waren. Eine bunte Mischung aus vielfältigen Beiträgen der ganzen Schulfamilie fügte sich vor einem interessierten und begeisterten Publikum harmonisch zu einem überaus gelungenen Ganzen. Das Ergebnis war ein kurzweiliger Geschichtsrückblick, bei dem sich lustige, kuriose und nachdenklich stimmende Ereignisse, von der Teilung beider deutscher Staaten bis hin zum Wendejahr 1989, aneinanderreihten und miteinander verknüpften. Den roten Faden spannte die Theatergruppe „Dramatischen Gestalten“ von StDin Ruth Gruber-Stöcklein; ein Moderatorenpaar führte gelungen mit einem Frage/Antwort-Spiel durch dieWeiterlesen …

Lesen macht Spaß und gemeinsam erst recht! – In diesem Zusammenhang setzt der „Bundesweite Vorlesetag“ seit 2004 jeweils am dritten Freitag im November ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. In ganz Deutschland wurde deswegen in diesem Jahr am 15. November an den verschiedensten Orten von weit über 500 000 Beteiligten vorgelesen. Auch 13 Schülerinnen und Schüler des Albrecht-Ernst-Gymnasiums nahmen sich Zeit, um Menschen mit dem Vorlesen von Geschichten eine Freude zu machen. Im Vorfeld des Lesetages hatte sich Kerstin Pflanz von der Stadtbibliothek Oettingen bei einem Vorbereitungstreffen für die Vorleser viel Mühe gemacht, um den Jugendlichen hilfreiche Tipps für eine passende Lektürewahl undWeiterlesen …

Wir haben eine zweite Trinkwasseranlage    Vor knapp zwei Schuljahren wurde am Albrecht-Ernst-Gymnasium eine Trinkwasseranlage installiert. Seitdem wurden etwa 40.000 Liter frisches Wasser „gezapft“, eine Menge, die die Erwartungen weit übertraf. Das kühle und gesunde Nass ist so begehrt, dass sich oft lange Schlangen wartender Kinder und Jugendlicher vor dem Wasserspender bilden. „Wir wünschen uns eine zweite Anlage“, richtete schließlich die SMV ihre Bitte an den Schulleiter Günther Schmalisch. Dieser griff das Anliegen gerne auf, verständigte sich mit dem Elternbeirat, es begann die Suche nach Sponsoren und in kurzer Zeit konnte so der Wunsch auch erfüllt werden. Nach der Lieferung des Gerätes installierte Hausmeister ManfredWeiterlesen …

Am Donnerstag, den 24.10.2019, fuhren 15 junge Spieler der Schulfußballmannschaft in den Rieser Sportpark nach Nördlingen, um den Landkreisentscheid der Wettkampfmannschaft Jungen II zu bestreiten. Das erste Spiel gegen die Mittelschule in Nördlingen konnten die Spieler, die vor allem aus den Jahrgängen 2005 und 2006 stammen, ab der ersten Minute kontrollieren. Die erfahrenen Spieler Marcel Rebele (Sturm) und Paul Osterrieder (Abwehrzentrum) sorgten in der Anfangsphase für den ruhigen Spielaufbau und führten die Jungen Wilden gut in das Spiel. Der 10er Eran Saliu bediente ein um das andere Mal Marcel Rebele mit guten Vorlagen, nur wollte das Runde noch nicht in das Eckige. Philip Olbrich, derWeiterlesen …