„Manege frei“ hieß es am Oettinger Albrecht-Ernst-Gymnasiums, denn der berühmte „Zirkus Furioso“ gastierte „nach Gastspielen in Los Angeles, Dubai, Tokio und Kairo“ an zwei Abenden auch in der Aula der Schule und jedes Mal war sie brechend voll. Das Musicalspektakel, das vom P-Seminar Musik organisiert wurde, begeisterte die Massen. Dabei musste die Zirkusdirektorin (hervorragend gespielt von Vanessa Brendel) viele „Pannen“ ausbügeln: Die weltschönste Assistentin Donna Bella Stella ist verschwunden, weil sie lieber mit dem Tiger Eis essen geht und der Bär steht nackt, ohne Fell da, weil er sich vor einer Maus erschreckt hat. Aber Direktorin Pimpelmoser bewies unter tätiger Mithilfe des Clowns August (wunderbarWeiterlesen …

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten der damalige Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Konrad Adenauer, und der damalige französische Staatspräsident, Charles de Gaulle, im Pariser Élysée-Palast den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, um die Versöhnung zwischen Deutschen und Franzosen zu besiegeln, die deutsch-französische Zusammenarbeit zu fördern und das Fundament für einen beständigen Frieden in Europa zu legen. Um diesen Tag zu feiern, gestalteten die Französisch-Lehrkräfte des A-E-G mit ihren Klassen in der großen Pause ein buntes Programm in der mit deutsch-französischen Flaggen dekorierten Aula. Die beiden Französischgruppen der 8. Klassen hatten Kurzfilme gedreht, in denen sie unter Beweis stellten, dass sie sich nach nur wenigen Monaten Französischunterricht bereits fließend inWeiterlesen …

Zehn Jahre ist es her, dass Haiti von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht wurde. Mindestens 220.000 Menschen kamen dabei ums Leben, die Zerstörungen waren gewaltig und trotz vielfacher Hilfe geht es den meisten Menschen heute noch schlechter als vor der Katastrophe. „Zehn Jahre nach dem Beben steht Haiti erst am Anfang eines Neubeginns“, schreibt die Augsburger Allgemeine am 11. Januar 2020 in ihrer Ausgabe auf Seite 3. Schon vor der Katastrophe war Haiti eines der ärmsten Länder der Welt und erst recht danach. 80 Prozent der etwa 10 Millionen Einwohner leben in bitterer Armut und nahezu zwei Millionen haben nicht genug zu essen. Es wurde vielWeiterlesen …

Gladys Uhl (10a) berichtet von ihrem eindrucksvollen 10-wöchigen Aufenthalt in Südafrika. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich meine Anmeldung eingeschickt hatte, um am Schüleraustauch mit Südafrika teilzunehmen, allerdings dachte ich zu der Zeit noch nicht, dass ich tatsächlich angenommen werden würde. Doch dann, einen knappen Monat später, bekam ich meine Zusage und wurde zu einem Vorbereitungswochenende eingeladen. Dort wurde mir dann zum ersten Mal richtig klar, dass ich bald für zweieinhalb Monate weg sein werde. Am Tag meines Abfluges war ich ziemlich nervös und hatte große Angst, vor dem, was denn kommen mag. Als ich nach meinem 12-Stunden-Flug mit Zwischenstopp in Johannesburg endlichWeiterlesen …

Unsere 10ten Klassen für klassische Musik und Kunstschätze zu interessieren und zu begeistern, ist ein besonderes Anliegen des Albrecht-Ernst-Gymnasiums. Schön, dass auch in diesem Schuljahr wieder sehr viele SchülerInnen an der Fahrt nach Dresden teilgenommen haben! Unerhört – der 25.11.2019 wird wohl jedem zivilisierten Menschen in Sachsen und Deutschland in Erinnerung bleiben – Kunstgegenstände von unschätzbarem Wert wurden aus dem Historischen Grünen Gewölbe der staatlichen Museen entwendet. 500.000€ sind für Hinweise zur Aufklärung der Täterschaft ausgesetzt – bisher leider vergeblich.Für die diesjährige Bildungsfahrt der 10ten Klassen des Albrecht-Ernst-Gymnasiums waren das keine guten Vorzeichen, war doch damit zu rechnen, dass das Grüne Gewölbe bis auf WeiteresWeiterlesen …

Mit einem breitgefächerten Programm und hervorragenden musikalischen Leistungen stimmten mehr als 150 Musikerinnen und Musiker des Albrecht-Ernst-Gymnasium die Besucher in der vollbesetzten St. Jakobskirche auf die bevorstehende Weihnacht ein. Nach der Begrüßung durch Dekan Armin Diener eröffneten die Jüngsten, die Streicherklassen der 5. und 6. Jahrgangsstufe, das Programm und zeigten mit ihren drei Beiträgen, welche großartige Fortschritte sie in der kurzen Zeit des Unterrichts bereits gemacht haben. Zu einem Weihnachtskonzert gehört natürlich Barockmusik. Diese bot das Vororchester unter Leitung von Petra Hanke dem Publikum zupackend und ausdrucksstark mit zwei Stücken von G.F.Händel, bevor eine Premiere anstand. Noch nie war bei einem Schulkonzert ein Fagotttrio zuWeiterlesen …

Vier Mädchen und ein Junge traten als Klassensieger zum diesjährigen Schulentscheid beim diesjährigen Lesewettbewerb der 6. Klassen am Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen an und selten war es so spannend wie diesmal. Alle fünf zeigten in zwei äußerst beindruckenden Durchgängen ihre außerordentliche Lesekompetenz, so dass die Entscheidung schließlich äußerst knapp ausfiel.Nach der stimmungsvollen musikalischen Eröffnung der Streicherklasse der 6. Jahrgangsstufe unter Leitung von Günter Simon, trugen die fünf Lesechampions in der ersten Runde jeweils einen von ihnen vorbereiteten Text vor. Die Auswahl der Bücher war sowohl vielfältig als auch interessant. Ein hochmoderner Superheldenroman war ebenso dabei wie ein lustiger, aber gleichzeitig tiefsinniger Kinderroman, ein Pferdeabenteuer, der bekannte „HarryWeiterlesen …

Trial-Vizeweltmeister Nils Riecker war Gast am A-E-G Eine besondere Pausenüberraschung wurde per Durchsage angekündigt. Zunächst standen einige kistenartige Gegenstände in verschiedenen Höhen im oberen Pausehof herum, ein Auto mit Anhänger war zu sehen und davor ein Mann mit einem Bike. Was das zusammen ergeben sollte, wurde den mittlerweile dicht gedrängt stehen Schülerinnen und Schülern bald klar. Einige hatten sich vorausschauend auch Fensterplätze in den oberen Stockwerken gesichert. Der Mann mit dem Fahrrad war Nils Riecker, seines Zeichens Trial-Vizeweltmeister. Nach einer kurzen Vorstellung zeigte er dann, was man mit einem Fahrrad auf engstem Raum so alles anstellen kann. Natürlich nur dann, wenn man das Gerät undWeiterlesen …

Mit vielen neuen Produkten war der Eine-Welt-Laden aus Nördlingen wieder am Oettinger Weihnachtsmarkt vertreten und wurde tatkräftig von Schülerinnen und Schülern des Albrecht-Ernst-Gymnasiums unterstützt. Die Jugendlichen waren drei Tage lang in mehreren Schichten im Einsatz, um beim Verkauf zu helfen, wobei alle Altersklassen von der 5. bis zur 11. Klasse vertreten waren. Neben Produkten, die das ganze Jahr über erworben werden können wie z. B. Kakao, Tee, Kaffee, Taschen, Körben und Topfuntersetzern, wurden zu dieser Jahreszeit auch besonders Weihnachtsschokolade, Christbaumanhänger und Schoko-Nikoläuse angeboten. Bei allen Waren kann man sich darauf verlassen, dass die Produzenten in den verschiedenen Ländern der Welt einen fairen Lohn erhalten habenWeiterlesen …

Kaum ein Ereignis in der deutschen Nachkriegsgeschichte ist so bedeutend und hat so viele Emotionen ausgelöst wie der „Mauerfall“ am 9. November 1989 in Berlin. Das ist nun 30 Jahre her. Die Hintergründe dieses historischen Ereignisses, ja dieses Wunders sind in den letzten Wochen nicht nur in den Medien präsent gewesen, sondern auch wir am A-E-G sind in den unterschiedlichsten Jahrgangsstufen und Fächern darauf eingegangen. So haben die Schüler durch Jugendbücher, Filmnachmittage, eine Exkursion nach Mödlareuth und in den verschiedenen Fächern viele Fakten und Daten zum Leben in der DDR und zur Wendezeit erfahren. Um diese Information mit Leben zu füllen und auch die emotionaleWeiterlesen …