Von den etwa 37000 Abiturientinnen und Abiturienten in Bayern starteten am Oettinger Albrecht-Ernst-Gymnasium 94 Teilnehmer mit dem Fach Deutsch in die Abiturprüfung. Schulleiter Günther Schmalisch und Oberstufenkoordinator Cornelius Pösl wünschten allen viel Erfolg, bevor Punkt 8 Uhr endlich die Umschläge geöffnet werden durften. Bis 13.15 Uhr hatten die Teilnehmer dann Zeit, sich entweder mit literarischen Texten auseinanderzusetzen oder eine Aufgabe zu wählen, in der informierendes oder argumentierendes Schreiben verlangt war. Dies war aber nur der Anfang, denn in den kommenden Wochen folgen noch zwei weitere schriftliche und zwei mündliche Prüfungen. Wenn dann die fünf Herausforderungen erfolgreich bewältigt sind, können hoffentlich alle  Absolventen am 28. JuniWeiterlesen …

Was in den letzten Jahren noch zwei Turniere waren, wurde in diesem Jahr als eine Runde gespielt. In Nördlingen trafen sich daher sieben Mannschaften, um den Sieger auszumachen. Die A-E-G Schulmannschaft der jüngeren Altersgruppe (2005-2007) spielte in dieser Konstellation zum ersten Mal zusammen und durfte sich in der ersten Runde mit dem Gymnasium Donauwörth, Realschule Maria Stern, Realschule Heilig Kreuz, Realschule Wemding, Realschule Rain und Mittelschule Nördlingen messen. Beim ersten Spiel gegen Wemding zeigte sich, dass sich das Team noch aufeinander abstimmen muss. Ehe man sich versah, führte die Realschule völlig verdient mit 3:1 und der Mannschaft gelang kein geregelter Spielaufbau. Bedient nahm man auchWeiterlesen …

Montag 7.00 Uhr:         Oettingen, 2 Grad. Alle sitzen im Bus. Alle? Nein! In Auhausen wendet ein Auto mit quietschenden Reifen. Da hat wohl jemand was vergessen! 7.07 Uhr:         Schüler, Begleitlehrer, Ausrüstung und Gepäckstücke sind komplett. Die Eltern winken zum Abschied. Los geht’s. 8.41 Uhr:         Die Straßen sind frei, es ist wenig Verkehr. Nur nicht auf den Straßen, auf denen wir fahren. Es dauert. 9.52 Uhr:         Endlich: Die Berge sind in Sicht. 12.15 Uhr:       Sport Stock, Talstation Kaltenbach im Zillertal: Es herrscht hektische Betriebsamkeit. Skikursleiterin Lisa Braun hilft in zu enge Skistiefel, richtet Skibrillen, verteilt Skistöcke und beruhigt aufgeregte Skianfänger. 13.00 Uhr:Weiterlesen …

Ein spannungsgeladener Konzertabend! Wieder mal Konzertabend am A-E-G. Eltern und Freunde waren eingeladen, aber anders als sonst üblich, gab es diesmal kaum Informationen, was denn aufgeführt werden soll. Wohlweislich!Die Zuschauer sollten sich überraschen lassen.Unüblich war aber noch mehr an diesem Abend, denn das Publikum saß nicht wie üblich auf den Stufen und der aufgebauten Tribüne, vielmehr nahmen die gespannten Zuhörer in der Aula unten Platz.Dazu später mehr.Auch sahen die Zuschauer erst einmal ein nachgestelltes Klassenzimmer vor sich.Der Leiter des Abends – Timm Schauen – löste das Rätsel aber nicht sofort auf, sondern ließ die Zuschauer noch ein bisschen zappeln. Nur soviel – den Beginn machteWeiterlesen …

“Mensch – wo bist du?” Diese Frage war dieses Jahr sowohl bei der Passionsandacht für die Mittelstufe als auch für die Unterstufe die Leitfrage, um in der Zeit vor Ostern gemeinsam nachzudenken. Dazu haben sich die evangelischen Schüler der Klasse 7d zusammen mit Religionslehrer Korbinian Schäfer ihre eigenen Gedanken gemacht. In kleinen Theatersequenzen machen sie auf kleine und große Probleme in der Welt aufmerksam: Umweltschutz, Mitgefühl, Krieg und Frieden, Geldverteilung beschäftigen uns Menschen. Dabei hat der Mensch die Aufgabe von Gott erhalten, mit Verantwortung auf der Erde zu leben. Mädchen der 7d haben dazu den bekannten Cup-Song umgedichtet und damit die Paradiesgeschichte von Adam undWeiterlesen …