91 Abiturientinnen und Abiturienten erhielten am A-E-G ihre Reifezeugnisse “Auf der Autobahn des Lebens“ lautete das Thema des diesjährigen ökumenischen Gottesdienstes zur Verabschiedung der Abiturienten des Albrecht-Ernst-Gymnasiums. „Es ist gut, dass ihr dabei die Ausfahrt zur Autobahnkirche St.Jakob gewählt habt“, begrüßten Stadtpfarrer Ulrich Manz und Pfarrer Paul Sattler die Absolventen und ihre Gäste in der St. Jakobskirche. „Legt alles ab, was euch beschwert hat, freut euch über das, was euch gelungen ist und geht mit Gottvertrauen euren weiteren Weg“, wünschten sie den Absolventen. In der von einem Team der Abiturienten selbst vorbereiteten und von der Pfarrersband G.U.T drauf musikalisch gestalteten Feier, machten die beiden AbiturientenWeiterlesen …

Malin Schmitz berichtet von ihrem Austausch in Australien: 15.02.19 – 6:00 Uhr. Ich glaube, ich war noch nie in meinem ganzen Leben so aufgeregt. In wenigen Stunden startete mein Flug nach Australien. Im Mai 2018 hatte ich mich für einen Schüleraustausch vom BJR (=Bayerischer Jugendring) nach Australien beworben. Nachdem ich zuvor bei Neuseeland abgelehnt worden war, hatte ich eigentlich kaum noch Hoffnung und habe mich riesig gefreut, als im September dann doch die Zusage kam. Ich wollte schon immer einen Schüleraustausch machen, aber als ich dann am Flughafen war, hatte ich schon ganz schön Schiss. Zum Glück war ich nicht alleine, da mit mir nochWeiterlesen …

Florentina Vogelgsang berichtet von ihrem Aufenthalt in den USA: To be honest, I’m pretty sure I’m not able to put this amazing experience into the right words. But let me give it a try. I remember my mom told me in 2017 that she wanted to go to back to Miami for a few months with me. To give you a background on that, my parents lived in the United States for 8 years, both of my sisters spent most of their childhood there and I was born there. We moved back to Germany before I was two years old, so I didn’t really mindWeiterlesen …

Nach dem Prüfungsstress, der Aufregung vor der Notenbekanntgabe und der Freude über das bestandene Abi, folgten schließlich viel Spaß und beste Unterhaltung beim obligatorischen Abischerz. Nachdem sich der gesamte Jahrgang in lobenswerter Weise an alle Absprachen gehalten hatte, konnte unbeschwert mit den Schülerinnen und Schülern der Unterstufe auf dem Sportplatz Abschied gefeiert werden und wie immer galt es, die Lehrer bei lustigen Spielen zu besiegen. Ob dies gelang, soll erst am Schluss verraten werden. Der Himmel zeigte sich von seiner besten Seite und so war auch die Stimmung bei allen hervorragend, die Spiele konnten beginnen.Es gab auch gleich was zu essen, galt es doch Schaumküssen,Weiterlesen …

so lautete das Thema unseres diesjährigen ökumenischen Pfingstgottesdienstes. Es war wieder ein herrliches Bild, wie sich unter strahlend blauem Himmel die Schulgemeinschaft im oberen Pausenhof versammelt hatte, um miteinander zu singen, zu beten und interessante Gedanken zu teilen. Es war in der Tat interessant und bereichernd zugleich, was sich die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 10b und d bei der Vorbereitung des Gottesdienstes überlegt und ausgedacht hatten. Wie wichtig und wertvoll jeder Einzelne in einer Gemeinschaft ist, machte das Team sowohl durch eine Geschichte als auch durch das „Jenga“-Spiel deutlich. „Jeder Mensch ist ein Unikat, wertvoll mit einer von Gott gegebenen Würde“, war einerWeiterlesen …