Wie heißt die Hauptstadt von Niue?

Für Johannes Kritsch aus der Klasse 7a stellt diese Frage kein Problem dar. Natürlich Alofi! Wie selbstverständlich beantwortete er diese und andere Fragen des diesjährigen Diercke WISSEN Wettbewerbs, Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schüler und Schülerinnen, der von der Westermann Gruppe gemeinsam mit dem Verband Deutscher Schulgeographen e.V. (VDSG) veranstaltet wird. Fragen wie die nach der höchsten Erhebung im Taunus oder der Entfernung eines Gewitters, wenn zwischen Blitz und Donner 6 Sekunden, kosteten dem Geographiechampion da nur ein müdes Lächeln. Johannes Kritsch löste alle Fragen des Wettbewerbs, bei dem besonders das räumliche und thematische Wissen der Schülerinnen und Schüler geprüft wurden, innerhalb von 20 Minuten mit Bravour. Aus 42 interessierten Teilnehmern aus den siebten bis zehnten Klassen ging er schließlich als Sieger hervor. In einem Stecken verwies er dabei als Schüler der siebten Jahrgangsstufe gleich vier Zehntklässler auf die Plätze und darf sich nun Schulsieger in Geographie nennen.
Schulleiter Günther Schmalisch und Fachbetreuer Herbert Neuhaus gratulierten dem Schulsieger ganz herzlich und hoffen, dass Johannes Kritsch nun auch im Landesentscheid erfolgreich abschneidet.