Dem Betriebsrat und der Werkleitung der Firma JELD-WEN in Oettingen liegt die Unterstützung der Bildungsstätten sehr am Herzen. Mit den Erlösen z.B. der Weihnachtstombola und anderen Spendenaktionen konnte der Betriebsrat nun 500 € an das Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen für die Anschaffung von Wasserspendern übergeben. Michaela Wurm-Schaffer (2. Vorstand des Fördervereins „Freunde des AEG“), Wolfgang Knoll (Mitarbeiter in der Schulleitung und Projektverantwortlicher) und Christian Heinz (Schulleiter) bedankten sich im Namen der Kinder und Jugendlichen beim Betriebsratsvorsitzenden Thomas Schürer und Werkleiter Wolfgang Oswald. Mit den neuen Spendern kann wahlweise ungekühltes oder gekühltes Wasser mit und ohne Kohlensäure gezapft werden, immerhin 40.000 Liter im Jahr. Dies motiviert die SchülerinnenWeiterlesen …

Bei den Schülern der 10. Jahrgangsstufe des Albrecht-Ernst-Gymnasiums Oettingen war die Freude groß, als sie die Experimentierkoffer „Erneuerbare Energien“ in Empfang nehmen durften. Und das – als wäre es von langer Hand geplant worden – sogar während des Physikunterrichts. Die nächsten Wochen stehen also ganz im Zeichen der erneuerbaren Energien. Die LEW-Bildungsinitiative 3malE stellt hochwertige Experimentiersets der leXsolar Ready-to-go und Professional-Reihe zur Verfügung, so dass sich die Nachwuchsforscher intensiv mit dem Thema ‚Erneuerbare Energien‘ auseinandersetzen können. Die mobilen Versuche decken dabei die Themengebiete Photovoltaik, Windenergie, Thermalenergie und Energiespeicher ab. So erhalten die Schüler einen tiefen Einblick in die Herausforderungen und Fragestellungen der zeitgemäßen Energiegewinnung. FrauWeiterlesen …

Nur vier Schauspieler und ein grandioses Bühnenbild waren nötig, um die 115 Schüler der 10. Jahrgangsstufe des Albrecht-Ernst-Gymnasiums ins Zeitalter der Kreuzzüge nach Jerusalem zu versetzen. Genau diesen Schauplatz hat Lessing nämlich für sein berühmtes aufklärerisches Lehrstück „Nathan der Weise“ gewählt, das in der Aula des Gymnasiums durch das Ensemble der Neuen Werkbühne München aufgeführt wurde. Im Fokus dieses Werkes steht der reiche und weise Jude Nathan, der sich im Verlauf des Dramas mehreren Konflikten ausgesetzt sieht: Er wird u.a. mit Judenhass und Antisemitismus konfrontiert, weswegen sein Haus – und beinahe auch seine Tochter Recha – einem Brandanschlag zum Opfer fallen. Glücklicherweise wird sie vonWeiterlesen …

Katharina Pantke (7b) hat heuer eine originelle Interpretation der Aufgabe „Achterbahn – drunter und drüber“ zum Wettbewerb „Junior.ING“ der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau beigesteuert. Ihr Modell mit dem Titel „Der Weg des Essens“ zeigt den menschlichen Verdauungstrakt als Achterbahn.   Aller Originalität zum Trotz schaffte es das Modell leider nicht auf das Siegerpodest, war aber dennoch eines der ganz wenigen Nichtsiegermodellen, die bei der Preisverleihung in München zusammen mit den Siegermodellen ausgestellt waren. Das ist bei über 3000 teilnehmenden Modellen aus ganz Bayern ein beachtenswerter ErfolgWeiterlesen …

Wie schon im letzten Schuljahr beteiligten sich auch heuer wieder Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Jahrgangsstufe mit Erfolg bzw. großem Erfolg am Landeswettbewerb „Experimente antworten“. Katharina Pantke (Klasse 7b) untersuchte in der ersten Runde den Zuckergehalt von verschiedenen Fruchtsäften und Softdrinks. Zusätzlich entwickelte sie ein originelles Rezept für einen Softdrink, stellte diesen selbst her, und bewarb ihn mit einem selbst entworfenem Werbeplakat. Mit großer Sorgfalt, Liebe zum Detail und experimentellem Geschick führte sie die Versuche durch und dokumentierte gut durchdacht ihre Ergebnisse. Die Ausarbeitung überzeugte die Jury, so dass es neben einer Urkunde mit dem Prädikat „Mit großem Erfolg teilgenommen“ auch noch einenWeiterlesen …

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler haben auch in diesem Schuljahr wieder am Wettbewerb „Physik im Advent“ teilgenommen. Dabei haben sie an 24 Tagen jeweils ein kleines Experiment selbstständig durchgeführt und Fragen dazu beantwortet. Die Kinder und Jugendlichen führten mit großem Elan und Einsatz die Versuche durch, kamen sogar einmal extra früh in die Schule, um noch vor Unterrichtsbeginn im fahrendem Schulaufzug Vibrationen zu messen, und hatten trotz der frühen Stunde jede Menge Spaß dabei. Erfreulich viele Schülerinnen und Schüler hatten wieder alle Fragen richtig beantwortet, so dass das Los über die Vergabe der Preise entscheiden musste. Hannes Schuster (10a) erhielt einen Einzelpreis und unsere Schule gewannWeiterlesen …

Diese und viele weiteren Fragen konnte der Besuch von Bürgermeister Thomas Heydecker am A-E-G direkt vor Ort beantworten. Schüler und Schülerinnen berichten: „Es war eine authentische Erfahrung. Sein persönliches Engagement und seine Offenheit gegenüber den Anliegen der Schülerinnen und Schüler haben uns beeindruckt. Während seines Besuchs gab er uns nicht nur einen Einblick in die lokale Politik und die Herausforderungen, vor denen unsere Stadt steht, sondern erörterte auch konkrete Maßnahmen und Projekte zur Lösung dieser Probleme. Wir diskutierten über Themen wie Stadtentwicklung, Bildung, Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit. Darüber hinaus nutzte der der Bürgermeister die Gelegenheit, um uns über aktuelle politische Entwicklungen zu informieren und unsWeiterlesen …

Am Freitag, den 10. Mai hatten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen die Gelegenheit, vorab ins mittelalterliche (und frühneuzeitliche) Treiben auf dem Historischen Markt in Oettingen einzutauchen. Dabei konnten sie Wikingern beim Schmieden von Waffen über die Schulter schauen, sich selbst anprangern lassen, oder aber auch von einem Kanonier erfahren, wie sich sein Leben während des 30-jährigen Kriegs gestaltete. Aber auch über den Alltag der kleinen Leute erfuhr man jede Menge, ob nun über deren Essgewohnheiten, Aufbewahrungsmöglichkeiten von Lebensmitteln oder Kräutertinkturen für kleine Malaisen. Ein besonderes Highlight war die ’sneak preview‘ des Ritterturniers. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler gewissermaßen hinter die Kulissen desWeiterlesen …

Im Rahmen eines mehrwöchigen Teamprojekts im Wirtschaft- und Recht-Unterricht planten die Schülerinnen und Schüler aus einer Geschäftsidee ein Start-up. Sie befassten sich mit den Marktchancen, Marketingmaßnahmen, Preiskalkulation, Standortentscheidung, Rechtsform und Finanzierungsmöglichkeiten. Die Ergebnisse jedes Teams wurden in Form eines Businessplans und einer Präsentation dokumentiert und in der Klasse vorgestellt. Jede Klasse wählte Siegerteams, die es in die Endrunde zu den Löwen schafften. Ähnlich wie auch beim TV-Format „Die Höhle der Löwen“ stellten die Schülerinnen und Schüler ihr Unternehmen vor und erhielten wertvolles Feedback von den „Löwen“ Simone Heidenreich (Hama), Anja Hönle (Lessmann), Alexander Marb (Sparkasse Donauwörth), Lisa Gerstmeyr und Florian Sefranek (RVB Ries eG). DieWeiterlesen …

Für 84 Schülerinnen und Schüler der Q12 an unserem A-E-G begannen am Donnerstag, den 25.04.2024 die diesjährigen Abiturprüfungen mit dem Fach Deutsch. Positiv gestimmt und mit Optimismus fanden sich die Prüflinge des letzten G8-Jahrgangs in der Turnhalle ein, um sich den Aufgaben zu stellen, auf die sie sich zusammen mit ihren Kursleiterinnen und Kursleitern in den vergangenen beiden Jahren vorbereitet hatten. Nach den letzten Instruktionen durch den „Master of Ceremonies“ Oberstufenkoordinator OStR Marco Hüttinger und den besten Wünschen durch den stellvertretenden Schulleiter StD Klaus Kögel, der OStD Heinz aufgrund verwandtschaftlicher Beziehungen zu einem Prüfling vertrat, konnten um Punkt 8.00 Uhr die Umschläge geöffnet werden undWeiterlesen …